Ein kleiner UX Prototyp zum Testen Ihres Konzeptes

Das Testen mit einem Prototypen zeigt, wie gut eine Hypothese wirklich ist. Denn so bekommen Nutzer ein „fertiges“ Produkt in die Hand und können es ausprobieren und Feedback geben. Und das beste: dieses „fertige“ Produkt erstelle ich für Sie mit geringen Kosten – ohne Programmierung.

Ein Prototyp ist ein Fake-Modell der Software, das ohne Programmierung funktioniert und daher günstiger herzustellen ist. Prototypen werden verwendet, damit man sich ein Konzept besser vorstellen kann, um somit ein Gefühl für die spätere Innovation zu vermitteln. So kann man auch kostengünstig alternative Konzepte testen und das Beste auswählen.

In einer guten Zusammenarbeit mit meinem Kunden kann ich so innerhalb von ein paar Stunden oder Tagen einen klickbaren Prototyp der Software vorstellen.

Wow! Jetzt kann ich mir das vorstellen!

Zuerst baue ich den Prototyp, dieses Modell der Applikation, die auf einem Phone, Tablet oder Desktop Computer laufen kann. Dann zeigen wir den Prototyp den möglichen Nutzern und befragen sie in Interviews. Die Ergebnisse aus den Interviews lassen wir dann kontinuierlich in die Produktgestaltung einfließen.

Die Entwicklungskosten des gesamten Innovations-Prozesses werden somit reduziert. Wir erhöhen dadurch die Kundenzufriedenheit und die Qualität, weil wir das Produkt durch die Feedback-Schleifen und das frühzeitige Einbeziehen der Anwender verbessern.

Wann braucht man das? Beispiele:

Eine komplexe, gewachsene Desktop Software mit ihren enormen Datenmengen (die zentrale Software des Unternehmens) soll künftig auf dem Phone oder Tablet verwendet werden.

Eine Agentur für künstliche Intelligenz hat ein Konzept für ihren Kunden und möchte den Nutzen anschaulich machen, denn der Kunde kann es sich nicht vorstellen.

Eine Agentur möchte eine APP entwickeln für den Mittelstand. Sie benötigt etwas, das echt aussieht und das auf einer Konferenz – oder einfach zur Aquise – gezeigt werden kann.

Ein Unternehmen möchte die Idee der neuen Software zusammen mit der Abteilung, die die Software benutzen soll testen – bevor sie jahrelang programmieren.

UX Prototyping

Vor allem im Bereich Künstliche Intelligenz sind Prototypen der schnellste Weg, um dem Kunden den Nutzen zu erklären.

Ich erstelle auch ausgereifte, strategische Interview-Leitfäden, um den Nutzern die „richtigen“ Fragen zu stellen.

Diese Vorteile bringt Prototyping für Ihr Budget & Ihren Erfolg

Prototyping Designer baut Mockup zum Testing von UX Konzeption

Vorteile von UX Prototyping

  • Bereits etwas zeigen, ohne das komplette System entwickelt zu haben
  • Finanzielle Risiken werden minimiert
  • Kürzere Entwicklungszeiten
  • Ein Konzept besser vorstellen zu können
  • Qualitatives Feedback
  • Markt- und Akzeptanztests bei Kunden, Partnern, Experten

Fokus auf den Nutzer

Prototyping ist ein wesentlicher Bestandteil eines User Centered Design Prozesses, gemeinsam mit einem anschließenden Usability Testing darüber hinaus.
Beim Prototyping wird vielmehr ein Entwurf als erste Version eines Produktes erzeugt. Dieser Entwurf dient überdies der frühen Visualisierung. Bei dieser Methode werden alle Projektbeteiligten von Usability-Experten, Designern, Entwicklern und Kunden bis hin zu den tatsächlichen Nutzern mit einbezogen. Auf diese Weise kann frühzeitig Feedback eingeholt werden, um Konzepte zu korrigieren und zu verbessern, und somit eine benutzerfreundliche Anwendung zu erstellen.